Camping

Re: Camping

Postby subkutan » 15 May 2014, 07:38

Warum soll ich meine Tier unnötig mit irgendwas chemischen vollstopfen? Ich sage Grundimmunisierung ja... aber danach impf ich nicht mehr... ich schau lieber das meine Tiere Gesund ernährt werden und stärke ihr Immunsystem. Dazu gehe ich regelmässig zum TA um Blutwerte oder Kot zu testen. Ich verbringe ja den Sommer im Süden Europas und bin mit Hund am Wasser unterwegs - dann sollte die Leptospirose bei einem Hund der gerne ins Wasser geht, alle 6 Monate gemacht werden, sonst 1jährig und das ist die einzige Impfung neben der GI, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Ich bin generell für alle möglichen Impfungen beim Mensch und Tier nicht gerade positiv eingestellt - ich selbst lasse mich weder gegen Grippe noch was anderes impfen.
Aber das muss jeder für sich selbst und auch für seinen Hund entscheiden!
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

Re: Camping

Postby kylo » 15 May 2014, 10:59

Das Thema Impfung ist sicher eines der schwierigsten.
Tollwut-Impfung ist bei uns Pflicht. Die braucht man auch, wenn man ins Ausland in den Urlaub möchte.
Dazu gibt es nur eine Grundimmunisierung, ansonsten wird bei mir nicht geimpft. Ich entwurme Sie regelmäßig sie hat Spot On so geht es Ihr wunderbar.
User avatar
kylo
 
Posts: 867
Joined: 23 May 2012, 17:43

Re: Camping

Postby Littlething » 15 May 2014, 16:30

Impfdebatte ist tatsächlich komplex, denn es ist für Tierhalter kaum zu durchschauen, welche Impfungen absolut notwendig, welche sinnvoll und ...
Wir haben am Pferdestall einen Tierarzt und einen Heilpraktiker, je nach Blessur ziehen wir dann zuerst den einen oder anderen zu Rate
Die Kombination aus klassischer Schulmedizin und den neuen Erkenntnissen der Naturheilpraktik bringt doch immer noch die besten Ergebnisse! Ein guter Heilpraktiker kennt allerdings seine Grenzen und wird darauf hinweisen!



Hier ein interessanter Artikel zur Impfdebatte:
http://www.die-andere-kleintierpraxis.ch/impfen%20wir%20zuviel.htm
Last edited by Littlething on 15 May 2014, 17:58, edited 1 time in total.
Ich habe das Teufelchen im Blut, den Engel ganz tief im Herzen ♥ und den absoluten Wahnsinn im Kopf! ;)
User avatar
Littlething
 
Posts: 1042
Joined: 23 May 2012, 11:53

Re: Camping

Postby Ozz » 15 May 2014, 17:48

Ein THP wird wird alle Fälle helfen können, und das ohne "Chemie-Hämmer", aber auch bei Erkrankungen kann Naturheilkunde viel bewirken ! Für manche Dinge braucht man aber einen TA. Ich habe das Glück, dass meine Tierärztin mit meiner Heilpraktikerin zusammenarbeitet und lasse mich bzgl. Unterstützung aber auch der Medikamente beraten...
User avatar
Ozz
 
Posts: 538
Joined: 23 May 2012, 11:01

Re: Camping

Postby vanity » 16 May 2014, 12:23

Hallo Leute!
Toll, dass hier wieder fleißig diskutiert wird!
Eigentlich wurde jetzt schon alles gesagt.

Zum Impfen:
Durch mein Studium und Erfahrung als erfolgreiche Züchterin habe ich mittlerweile auch mehr wissen über den Körper der Tier erhalten und bin nun noch vorsichtiger geworden, was das Impfen angeht.
Jede Impfung verkürzt das Leben eines Hundes. Sie enthalten alle Quecksilber. Deshalb rate ich immer, impft nur das, was nötig ist, und nicht alles was empfohlen wird.
Meine Pups werden komplett grundimmunisiert und das war es dann.

Die beste Vorsorge ist, den Hund jeden Tag bürsten und nach jedem Spaziergang auf Zecken zu durchsuchen.
Verzichtet auf diverse Chemiekeulen gegen Zecken und Flöhe.... diese Plagegeister bekommt man wirklich mit natürlichen Mitteln ebenso gut in den Griff. Melaflon, Lavendel und Zitronenöl können Zecken nicht leiden. Genauso wie andere Parasiten.
Zweimal wöchentlich am Rücken entlang und in die Achseln und gut ist. Achtet auf gesunde Ernährung und verfüttert parasiten widrige Lebensmittel.

Lg Vanni
User avatar
vanity
 
Posts: 177
Joined: 24 May 2012, 13:58
Location: Südtirol

Re: Camping

Postby kylo » 18 May 2014, 00:24

Kennt jemand den Tic-Clip? Gibt manche die drauf schwören und wieder andere halten es für Schrott.
User avatar
kylo
 
Posts: 867
Joined: 23 May 2012, 17:43

Re: Camping

Postby Mina » 18 Jun 2014, 23:10

kylo wrote: Gibt manche die drauf schwören und wieder andere halten es für Schrott.
Weil es so etwas wie den Placeboeffekt und das Phänomen der Selbstsuggestion gibt.
User avatar
Mina
 
Posts: 132
Joined: 28 May 2012, 12:33

Re: Camping

Postby Littlething » 18 Jun 2014, 23:18

Kannst das TIC-Spray benutzen! Das hilft auch super, benutze ich bei meinen Pferden.
http://www.anibio.de/dynasite.cfm?dsmid=102983
Ich habe das Teufelchen im Blut, den Engel ganz tief im Herzen ♥ und den absoluten Wahnsinn im Kopf! ;)
User avatar
Littlething
 
Posts: 1042
Joined: 23 May 2012, 11:53

Re: Camping

Postby MANEKINEKO » 19 Jun 2014, 20:36

wir testen ihn auch gerade - bis heute sehr zufrieden! wir hatten bisher nur einen zeck genau über dem pferdeauge und der TA hat mir auch gesagt, dass zecken nicht gerne auf pferde gehen und dass man pferde daher nicht extra vor zecken schützen muss. dann schon eher bremsengel ;)
User avatar
MANEKINEKO
 
Posts: 357
Joined: 25 May 2012, 10:18

Re: Camping

Postby Roxy » 27 Jun 2014, 09:03

Es sind jetzt schon massenhaft Zecken unterwegs, meine Hunde bringen jetzt schon täglich welche mit Heim :(
Ich glaub das wird ein zeckiger Sommer :cry:
User avatar
Roxy
 
Posts: 125
Joined: 24 May 2012, 17:44

Re: Camping

Postby Nev » 27 Jun 2014, 14:29

Dann heisst es schön bürsten..dieses Jahr noch keine Zecke bei uns...
--
User avatar
Nev
 
Posts: 303
Joined: 27 Jun 2012, 17:12

Re: Camping

Postby kylo » 04 Jul 2014, 11:08

Gibt es auch was Vernünftiges für Menschen gegen Bremsen ?
User avatar
kylo
 
Posts: 867
Joined: 23 May 2012, 17:43

Re: Camping

Postby Littlething » 04 Jul 2014, 11:49

Probier mal Zedan und Bremsenbremse, beide sind rein Biologisch und auch für Menschen geeignet.
Ich habe das Teufelchen im Blut, den Engel ganz tief im Herzen ♥ und den absoluten Wahnsinn im Kopf! ;)
User avatar
Littlething
 
Posts: 1042
Joined: 23 May 2012, 11:53

Re: Camping

Postby Bella » 04 Jul 2014, 13:56

Autan Tropical
User avatar
Bella
 
Posts: 1069
Joined: 29 May 2012, 13:46

Re: Camping

Postby chuckysbraut » 04 Jul 2014, 15:19

für meine pferde nutze ich:
effol anti-fly-gel
wehrt für stunden auch bei schweiß lästlinge ab und enthält eine hautfreundliche, fellschonende wirkstoffkombination.
ich selbst nutze:
am besten fand ich jetzt persönlich autan tropical und anti brumm.
User avatar
chuckysbraut
 
Posts: 554
Joined: 23 May 2012, 19:08

Re: Camping

Postby Nev » 04 Jul 2014, 21:48

Ich bevorzuge off!
User avatar
Nev
 
Posts: 303
Joined: 27 Jun 2012, 17:12

Re: Camping

Postby Falloutboy » 07 Jul 2014, 02:22

kennt einer tiroler steinoel? ;)
User avatar
Falloutboy
 
Posts: 332
Joined: 06 Jun 2012, 11:13

Re: Camping

Postby Ozz » 21 Jul 2014, 21:54

Es wurde ja schon viel negatives über die Gasfüllung geschrieben.
In meinem WoMo habe ich seit Frühjahr Gasfüllung drin. Heute habe ich die Reifen überprüfen lassen, es wurde der Gasdruck eingestellt und alles war kostenlos. Also, warum nicht? Kein Druckverlust.
Also was spricht nun dagegen?
User avatar
Ozz
 
Posts: 538
Joined: 23 May 2012, 11:01

Re: Camping

Postby pixel » 22 Jul 2014, 19:48

Das Schlimm an der Geschichte ist: Wer sich darauf verläßt es würde sich der eingegebene Luftdruck länger konstant halten, kontrolliert nicht häufig genug die Reifen ;)
User avatar
pixel
 
Posts: 662
Joined: 22 May 2012, 22:42

Re: Camping

Postby subkutan » 23 Jul 2014, 08:54

Wer sich damit sicherer fühlt - warum nicht? Man unterschätze nicht den Placebo-Effekt! :)
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

Re: Camping

Postby Gunnery » 23 Jul 2014, 10:49

Hatte mich auch mal Interessiert, aber laut Händleraussage wäre der einzige echte Vorteil darin dem Reifenhändler schneller die Taschen zu füllen.
User avatar
Gunnery
 
Posts: 622
Joined: 11 Jun 2012, 09:41

Re: Camping

Postby Travis » 24 Jul 2014, 18:45

Vorteile kann man erzielen, wenn bei WoMo, mit hohem Luftdruck, ständig auf Achse und lange Lebensdauer der Reifen diese Stickstoffüllung verwendet wird.
Nach meiner eigenen Erfahrung durch Reifenschäden hatte ich bei meinem WoMo mit Stickstoff in 2 Jahren keine 2/10 bar Druckverlust in allen vier Reifen zu verzeichnen.
Bei normaler Luftfüllung habe ich sowas noch nie erlebt.
Als weiteren Vorteil wurde mir erklärt, dass der Reifen bei extremer Belastung kühler bleibt, da sich Stickstoff nicht so schnell erhitzt, wie Luft! Also wird somit Reifenplatzern vorgebeugt.
Wenn da die Sonne direkt draufknallt, reicht es auch bei moderaten Temperaturen.
Und im Sommer wird sonnenbeschienener Sand auch ordentlich warm.
Also wer es will, oder braucht, der soll es doch auch haben.
User avatar
Travis
 
Posts: 1258
Joined: 05 Jun 2012, 09:36

Re: Camping

Postby pixel » 25 Jul 2014, 07:39

Laßt euch nicht veräppeln! Die normale Luft besteht zum grössten Teil aus Stickstoff (78%), und nix anderes Stickstoff atmen wir jeden Tag.....
Das ganze kommt doch aus dem Fluggeschäft und Rennsport. Dort wird der Reifen deshalb nicht mit Druckluft befüllt, da bei einem Landeplatzer hohe Temperaturen herrschen. Luftgefüllt wäre das Brandrisiko größer. Am Pkw ist das Ganze nur Geschäft.
User avatar
pixel
 
Posts: 662
Joined: 22 May 2012, 22:42

Re: Camping

Postby Falloutboy » 26 Jul 2014, 14:02

Word. Denn Flugzeugreifen werden - eben aus Gründen des Brandschutzes - nicht mit Luft sondern mit Stickstoff befüllt. Stickstoff hat den Vorteil, dass es "trockener" ist als normale Pressluft.
Der Reifen kann so normalerweise nicht platzen und der Brand wird gleichzeitig gekühlt. Wenn dies dann normale Druckluft wäre, dann könnte dies brandfördernd wirken.
User avatar
Falloutboy
 
Posts: 332
Joined: 06 Jun 2012, 11:13

Re: Camping

Postby Mizzy » 03 Aug 2014, 10:52

Der ADAC hat dies untersucht. Hier das Ergebnis:
Der ADAC empfiehlt die standardmäßige Befüllung von Pkw-Reifen mit Stickstoffgas wegen des ungünstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses nicht. Es geht allerdings von Stickstoff als Reifenfüllgas auch keine Gefahr aus.

Stickstoff als Reifenfüllgas wurde ursprünglich in hoch belasteten Reifen verwendet, bei denen Reifenbrände oder auch nur eine beschleunigte Oxidation verhindert werden sollte. Als ein - wenn auch fast zu vernachlässigender - Nebeneffekt kann festgehalten werden, dass ein mit Stickstoff befüllter Reifen den Innendruck etwas langsamer reduziert als ein gleicher Reifen mit Luftfüllung. Bei den Unterschieden handelt es sich um Beträge der Größenordnung von 1/100 bar über mehrere Monate.

Die Molekülmasse von Stickstoff ist zwar geringer als die des Sauerstoffes, die für die Diffusionsgeschwindigkeit relevante Größe der Stickstoffmoleküle ist wegen der inneren Bindung zwischen den Atomen geringfügig größer. Daraus ergibt sich laut Angaben eines Reifenherstellers, der mit Füllgasen entsprechende Untersuchungen gemacht hat, eine leicht verzögerte Diffusion des Stickstoffes im Vergleich zu Luft bei sonst identischen Reifen und identischen Rahmenbedingungen.

Für die Praxis des Kraftfahrers haben diese minimalen Unterschiede insofern keine Bedeutung, als der Fahrzeughersteller eine regelmäßige Reifendruckprüfung (i.a. alle 2Wochen) vorschreibt. Bei der Annahme, dass der diffusionsbedingte Druckverlust an einem intakten Reifen über 3 Monate schätzungsweise 0,1 bar beträgt, wird klar, dass die Diffusionsverluste als solche nicht Grund sein können für die Pflicht zur regelmäßigen Reifendruckprüfung. Andere mögliche Druckverluste (z.B. durch Undichtigkeiten) spielen eine wesentlich größere Rolle. Auf diesen Druckverlust haben die spezifischen Eigenschaften des eingefüllten Gases natürlich keinen Einfluss (z.B. durch ein Loch im Reifen entweicht jedes Gas), d.h. Stickstoffbefüllung befreit nicht von der Pflicht, den Reifendruck regelmäßig zu prüfen.

Über weitere, besondere Eigenschaften einer Reifenfüllung mit Stickstoff liegen uns keine messtechnisch abgesicherten Informationen vor. Die Bandbreite der Eigenschaften der einzelnen Reifenmodelle ist nach unserer Erfahrung bedeutsamer als die Unterschiede, die sich aus den verschiedenen Füllgasen ergeben.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

PreviousNext

Return to Off-Topic

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron