Weihnachtsbäckerei

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Littlething » 07 Nov 2014, 15:56

Mjamm!
Ich habe das Teufelchen im Blut, den Engel ganz tief im Herzen ♥ und den absoluten Wahnsinn im Kopf! ;)
User avatar
Littlething
 
Posts: 1042
Joined: 23 May 2012, 11:53

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Mizzy » 09 Nov 2014, 17:14

Dinkel-Klosterkipferln

Zutaten:
210 g Dinkelvollkornmehl (gesiebt)
2 Eigelb
160 g Halbfettmargarine
50 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
140 g Mandeln (gerieben)
100 g Schokolade (geraspelt)

Für die Glasur:
200 g Kakao Tortenglasur

Zum Bestreuen:
50 g Pistazien (gehackt)

Zubereitung:

Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und eine Vertiefung eindrücken. Die übrigen Zutaten der Reihe nach hineingeben, mit Mehl bedecken und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu bleistiftdicken Rollen formen und in gleichmäßig große Stücke (ca. 4 cm) schneiden. Aus den Stücken Kipferln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 130 °C ca. 25 Minuten backen. Die Tortenglasur erweichen und die vollständig erkalteten Kipferln an beiden Enden darin tunken. Kurz vor dem Erstarren der Glasur mit Pistazien bestreuen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby zimtschnecke » 10 Nov 2014, 14:30

MANEKINEKO wrote:Ein tolles Rezept. Laut Internet lässt sich das Rezept auch noch mit anderen Teesorten ausprobieren. Gut dazu soll auch Zuckerguss schmecken, welches mit Orangensaft angerührt wurde.

Danke danke! (laut bisherigem feedback und selbstversuch sind sie das auch). :)
User avatar
zimtschnecke
 
Posts: 362
Joined: 24 May 2012, 11:38

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby kylo » 11 Nov 2014, 12:40

Saftige Lebkuchenwürfel

Zutaten:
Teig:
125 g Honig
2 Eier
150 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
oder ersatzweise
1 gehäufter TL Lebkuchengewürz (Fertigmischung)
3 Tropfen Backöl Bittermandel
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
325 g Mehl
4 gestrichene Teelöffel Backpulver
Belag:
400 g Johannesbeergelee
100 - 150 g Mandelstifte oder Mandelblättchen
Glasur:
300 g Couvertüre halb-bitter

Zubereitung:
Für den Teig den Honig erwärmen und wieder abkühlen lassen. Den Honig in eine Rührschüssel geben, darunter Stück für Stück die Eier, braunen Zucker, Vanillezucker, Salz und Gewürze einrühren.

Mehl mit Backpulver vermischen und in ein Mehlsieb geben, in eine Schüssel durchsieben.
Das gesiebte Mehl eßlöffelweise unterrühren.
Den Teig auf ein gefettetes Backblech vom Backofen (in der Größe von ca. 32 x 40 cn) streichen.
Das geht sehr gut, wenn man ein breites Messer oder eine Kuchenpalette immer wieder in kaltes Wasser taucht und den Teig damit glatt streicht.

Bei 200° C, in der Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca 15-20 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen.
Johannisbeergelee mit einem Löffel gut durchrühren.
Den noch lauwarmen Kuchen mit dem glattgerührten Johannisbeergelee bestreichen, die Mandeln gleichmäßig verteilt, darüber streuen.

Die Couvertüre in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen lassen, dabei darauf achten, das kein Wasserspritzer in die Kouvertüre gelangt.

Den ganzen Lebkuchen mit geschmolzener Kouvertüre überziehen, etwas abkühlen lassen, dabei die Kuvertüre nicht ganz fest werden lassen und den Kuchen mit einem Messer in
ca. 4 x 4 cm große Würfel schneiden und nach dem völligen Erkalten des Gebäcks, dieses in einer Blechdose aufbewahren.
User avatar
kylo
 
Posts: 867
Joined: 23 May 2012, 17:43

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Mizzy » 11 Nov 2014, 16:15

Orangen-Schoko-Kipferl

Eine unbehandelte Orange
100g Zartbitter-Schokolade
200g Mehl
60g Speisestärke (Maizena)
1 TL Backpulver
100g Zucken
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
125g Butter

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Verteifung drücken, und das Ei sowie die geriebene Orangenschale in die Mulde geben. Die Butter in Flöckchen auf den Rand der Mulde setzen, die geriebene Schokolade darüber verteilen. Mit den Knethaken des Mixers verkneten und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und dann zu kleinen Kipferl (wie Vanillekipferl) formen. Im Ofen bei 170 Grad etwa 10 Minuten backen (Umluft), bis die Kipferl leicht gold-braun sind. Anschließend abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby systemparasite » 13 Nov 2014, 12:23

Nuss-Stangerl

Zutaten:
Für den Teig:
250 g weiche Butter
60 g Staubzucker
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
1 Ei
1 Eidotter
230 g Weizenmehl glatt
200 g Mandeln, gerieben
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Zum Verzieren:
ca. 60 g grob gehackte Mandeln
Schokoladenglasur
Zubereitung:

Mandeln grob hacken. Backrohr auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Butter, Staubzucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen.
Ei und Eidotter miteinander verquirlen und nach und nach in die Buttermasse einrühren.
Mehl versieben und gemeinsam mit den geriebenen Mandeln unterrühren.
Die Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ca. 4-5 cm lange Stangen dressieren und vor dem Backen mit den grob gehackten Mandeln bestreuen.
Im vorgeheizten Backrohr ca. 12 Minuten goldgelb backen und abkühlen lassen.
Zum Schluss die Nuss-Stangerl mit einem Ende in Schokoglasur tunken und trocknen lassen.
User avatar
systemparasite
 
Posts: 1331
Joined: 22 May 2012, 19:16
Location: QUT

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Nev » 14 Nov 2014, 10:25

Apfel-Zimt-Stollen (Rezept)


Image
Zutaten für 4 Portionen
1000 Gramm Mehl
80 Gramm Hefe
375 Milliliter Milch
2 Eier
120 Gramm Zucker
1 Teelöffel Salz
1 Limone oder Zitrone; abgeriebene Schale
1 Prise Muskatnuss
300 Gramm Butter
200 Gramm Mehl
200 Gramm Eingeweichte Rosinen; mind. 2 Tage in Rum
200 Gramm Apfelringe getrocknet
300 Gramm Mandeln gehackt
Zum Bestreichen
150 Gramm Butter
50 Gramm Zimt
200 Gramm Zucker
Rezeptzubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Vertiefung anbringen und die Hefe hineinbröckeln. Mit der lauwarmen Milch auflösen und mit Mehl bedeckt gehen lassen, bis die Oberfläche deutliche Risse zeigt. Die Eier mit dem Zucker und den Gewürzen verrühren. Zu dem Vorteig geben, davon einen glatten festen Hefeteig schlagen und diesen 35 Minuten in Herdnaehe gehen lassen. Inzwischen die Butter mit dem Mehl zu einem weichen Teig verkneten, unter den aufgegangenen Hefeteig arbeiten und den Teig wieder 15 Minuten gehen lassen. Rosinen und gedrittelte Apfelringe mit den Mandeln mischen.

Unter den Hefeteig kneten und nochmals etwa 20 Minuten gehen lassen.

Aus dem Teig zwei Stollen formen und auf ein mit gefettetem Pergamentpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Tuch zugedeckt nochmals 20 bis 25 Minuten gehen lassen. Die Stollen müssen jedenfalls sehr deutlich an Volumen zugenommen haben. Bei 180 °C 80 bis 90 Minuten backen. Den noch warmen Stollen drei- bis viermal mit Butter bestreichen, dann mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.
Gutes Gelingen.
User avatar
Nev
 
Posts: 303
Joined: 27 Jun 2012, 17:12

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby subkutan » 14 Nov 2014, 13:22

Mjammii
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby ROUGE » 14 Nov 2014, 15:09

Meine Lieblingskekse sind Kokosbusserl.Seit meiner Kindheit ist der Duft und der Genuß dieser Kekse eng mit Weihnachten verbunden.Für das heurige Jahr versuche ich die Mostkekse, da ich ein gutes Rezept bei euch entdeckt habe.Danke dafür :) .
User avatar
ROUGE
 
Posts: 254
Joined: 23 May 2012, 08:35

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby systemparasite » 17 Nov 2014, 14:42

Vanillekipferle

- 140 g Butter, zimmerwarm
- 160 g Mehl
- 70 g geriebende Mandeln
- 70 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 12 EL Puderzucker
- 4 EL Vanillezucker

Alles mischen, wieder in einer Folie halbe Stunde kalt stellen.

Danach Kipferl formen, der nicht genutzte Teig bleibt aber im Kühlschrank

175°C 10 bis 15 min (unbedingt drauf achten das die Spitzen nicht braun werden)

Danach warm dick mit Puderzucker besieben
User avatar
systemparasite
 
Posts: 1331
Joined: 22 May 2012, 19:16
Location: QUT

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Ella » 21 Nov 2014, 15:06

Rumkugeln (ohne Alkohol)

1 Mamorkuchen (Selbstgemacht oder im Supermarkt kaufen)
2 Tafeln Schoki Vollmilch oder Zartbitter
2 El Selter
1 Fläschchen Rumaroma
Schokostreusel

Einfach den Kuchen zerbröseln, die Schokolade schmelzen und zum Kuchen Fügen, Selter und Rumaroma dazu. Die Streusel in ne Schüssel aus dem Teig kleine Kugeln formen und in den Streuseln wälzen und alles für ein paar Stunden in den Kühlschrank zum festwerden!
User avatar
Ella
 
Posts: 240
Joined: 04 Jun 2012, 12:32
Location: Sant-Troupès

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby ElCoyote » 21 Nov 2014, 15:55

:P Bitte Gnade, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
Real una familia, Real es una cultura, Real es una religion
User avatar
ElCoyote
 
Posts: 6702
Joined: 21 May 2012, 20:30
Location: Wien

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Gunnery » 22 Nov 2014, 21:14

Chili -Schoko- Keks

300 g Mehl
200 g Butter, kalte
100 g Puderzucker
3 Eigelb
Salz
Vanillezucker
150 g Dunkles Schokoladenpulver
etwas Trockenchilipulver, je nach Geschmack
eine Prise schwarzen Pfeffer
1 Teel. Kardamon
Zartbitter Schokolade zum Bestreichen

Zubereitung:
die Zutaten rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und 2 Std. kalt stellen.
Runde Plätzchen ausstechen, bei 180 Grad ca 10 min backen.
Auskühlen lassen.
Zartbittere, dunkle Schokolade im Wasserbad erhitzen, die Plätzchen bepinseln und mit getrockneten Chillyflöckchen bestreuen.

Viel Spass beim Zubereiten

Immer wieder faszinierend wie die Leute beim essen sagen "mmmh...lecker" ...man wartet eine Minute bis die Schärfe kommt *dummes Gesicht* "oh die sind ja scharf" :lol:
User avatar
Gunnery
 
Posts: 622
Joined: 11 Jun 2012, 09:41

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Ahoi » 22 Nov 2014, 22:18

Oki, dann wird es etwas auf Probieren herauslaufen. Jeder Gaumen ist unterschiedlich feuerfest... :D
User avatar
Ahoi
 
Posts: 577
Joined: 31 May 2012, 21:04

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Falloutboy » 26 Nov 2014, 18:17

Bis am 24. halten die Kekse bei uns nie und wenn, dann kann sie eh keiner mehr sehen, deshalb gibts eher was Dessertartiges :-) - wie Tobleronenmousse

300 g dunkle Toblerone
2 Eier
2 EL Puderzucker
0,4 l Sahne

Himbeeren TK oder frisch
Zucker nach Bedarf
ev. Zitronensaft
Cointreau

Toblerone in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Schoko glattrühren. Eier und Puderzucker schaumig rühren, sofort zur Schokolade geben und alles gut vermischen.
Sahne steif schlagen und sorgfältig unter die Schokolademasse ziehen. Die Mousse mit Folie abdecken und drei bis vier Stunden kühl stellen.

Für den Himbeerspiegel einfach die Himbeeren pürieren, mit Zucker nach Geschmack und einem Schuss Cointreau abschmecken!
Schmeckt echt gut :)
User avatar
Falloutboy
 
Posts: 332
Joined: 06 Jun 2012, 11:13

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Mizzy » 27 Nov 2014, 08:15

Werde ich auch probieren, interessantes Rezept !
Für wieviele Personen reicht die angegebene Menge ?
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Falloutboy » 27 Nov 2014, 13:05

Mizzy wrote:Werde ich auch probieren, interessantes Rezept !
Für wieviele Personen reicht die angegebene Menge ?
Danke. Das Rezept ist für 6-8 Personen gerechnet.
Gutes Gelingen!
User avatar
Falloutboy
 
Posts: 332
Joined: 06 Jun 2012, 11:13

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby systemparasite » 28 Nov 2014, 15:31

Mandel-Schoko-Kekse
Hier ist das Rezept:

455g Mehl
225g (Vollrohr-)Zucker
190g Margarine
ca. 175ml Soja-Reis-Drink
100g gemahlene Mandeln (oder andere Nüsse)
200g Schokotropfen

Bei 160°C circa 15 Minuten backen - fertig!
User avatar
systemparasite
 
Posts: 1331
Joined: 22 May 2012, 19:16
Location: QUT

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby systemparasite » 01 Dec 2014, 08:14

Schoko-Walnuss-Plätzchen
Zutaten für ca. 50 St.
100 g Zartbitter-Schoki (gerieben od. geschmolzen)
300 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Msp. Backpulver
2 geh. EL Kakaopulver
150 g brauner Zucker
1 TL Zimt
100 g gemahlene Walnüsse
225 g Butter
1 Ei

Verzierung:
200 g Kuvertüre
Walnuss-Kerne

Zubereitung:
- Mehl, geriebene Schokolade (wenn geschmolzen, erst mit der Butter zugeben), Speisestärke, Backpulver, Kakao sieben und alles mit Zucker, Zimt u. Walnüssen mischen
- Butter in kleinen Stücken zugeben, mit dem Ei u. evtl. 2-3 EL kaltem Wasser gut verkneten. 60 Min. kühlen
- aus dem Teig 50 etwa walnussgroße Kugeln formen, auf Backpapier legen und flach drücken. 15 Minuten bei 175°C
- Kuvertüre schmelzen, über die abgekühlten Plätzchen gießen und mit Walnussstücken belegen
User avatar
systemparasite
 
Posts: 1331
Joined: 22 May 2012, 19:16
Location: QUT

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Mizzy » 02 Dec 2014, 16:08

Linzer Kipferl

50 dag Thea
30 dag Staubzucker
4 Dotter
Prise Salz
Saft einer ½ Zitrone
1/8 lt. heißes Wasser
1 Pkg Vanillezucker
75 dag griffiges Mehl

Thea, Staubzucker und die Dotter schaumig rühren.
Restlichen Zutaten der Reihe nach unterrühren.
Mit einem Spritzsack Kipferl aufs Blech spritzen.
Nach dem Backen mit Marmelade zusammensetzen
und die Enden in Schokoglasur eintauchen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby kylo » 09 Dec 2014, 09:04

Dinkelaugen:

300g Dinkelmehl, 150g Yoghurtbutter, 150g Staubzucker, 1 Ei, 50g Walnüsse, 1TL Backpulver, 1 Stamperl Rum kurz zum Teig kneten und 1 Stunde ruhen lassen. Teig ausrollen und runde Kekse ausstechen.
Bei der Hälfte auch noch ein Loch in der Mitte ausstechen.
12 Minuten bei 200 Grad backen.
Den vollen Keks mit Ribiselmarmelade bestreichen und mit einem “Augenkeks” zusammenkleben. Puderzucker darüber.
User avatar
kylo
 
Posts: 867
Joined: 23 May 2012, 17:43

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby vanity » 12 Dec 2014, 19:43

Vanilieplätzchen!

Man nehme
250g Mehl
1tl Backpulver
75g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1Ei
125 g kalte Butter
Einfach alles zu nem Teig kneten, ausrollen, ausstechen, ab in Ofen bei 175-200grad 8-10 Minuten!
User avatar
vanity
 
Posts: 177
Joined: 24 May 2012, 13:58
Location: Südtirol

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby xoxo » 13 Dec 2014, 22:35

Eure Rezepte sind absolut klasse! Wir sind alle begeistert. Mampfen schon den ganzen Tag und morgen gibts die nächste Ladung ^^
User avatar
xoxo
 
Posts: 224
Joined: 25 May 2012, 17:46

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby Travis » 14 Dec 2014, 13:27

Schwedische Weihnachtskekse!

Zutaten:
1 Tasse Zucker
1 Tasse Butter
1 Ei
1/2 Teelöffel Vanillezucker
2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Walnüsse (gehackt)


Vermengt die Butter mit dem Zucker. Dann kommen das Ei und der Vanillezucker hinzu und alles wird einmal kräftig durchgeschlagen. Nun gebt ihr die Nüsse und das Mehl dazu und rührt den Teig, bis er glatt wird.Bedeckt die Schüssel am besten mit einem Küchentuch und lasst den Teig circa 30 Minuten im Kühlschrank ziehen. Solange könnt ihr das Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
Jetzt formt ihr plätzchen aus dem Teig. Gebt die plätzchen auf das Backblech und bestreut sie mit dem farbigen Zucker. Lasst die bunten Kekse etwa 15 Minuten bei 220 Grad im Ofen.

Smaklig maltid!
User avatar
Travis
 
Posts: 1258
Joined: 05 Jun 2012, 09:36

Re: Weihnachtsbäckerei

Postby zimtschnecke » 16 Dec 2014, 10:39

Mizzy wrote:Orangen-Schoko-Kipferl

Eine unbehandelte Orange
100g Zartbitter-Schokolade
200g Mehl
60g Speisestärke (Maizena)
1 TL Backpulver
100g Zucken
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
125g Butter

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Verteifung drücken, und das Ei sowie die geriebene Orangenschale in die Mulde geben. Die Butter in Flöckchen auf den Rand der Mulde setzen, die geriebene Schokolade darüber verteilen. Mit den Knethaken des Mixers verkneten und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und dann zu kleinen Kipferl (wie Vanillekipferl) formen. Im Ofen bei 170 Grad etwa 10 Minuten backen (Umluft), bis die Kipferl leicht gold-braun sind. Anschließend abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
hört sich sehr sehr lecker an - ich glaube die kommen auf jeden fall mit auf die versuchsliste ;)
User avatar
zimtschnecke
 
Posts: 362
Joined: 24 May 2012, 11:38

PreviousNext

Return to Off-Topic

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron