Der Rezeptethread

Re: Der Rezeptethread

Postby Ozz » 13 Nov 2013, 22:15

Heute ein Rezept für leckere Kartoffelwedges:

750 g Kartoffeln (die Menge von 750 g passt genau auf ein Herdblech) mit einem rauen Schwamm gut säubern, die Schale sollte hellbraun sein.

Die Kartoffeln in je 6 bis 8 Spalten schneiden und in eine Schüssel geben.

2 EL Öl, 1 TL Salz, etwas Pfeffer dazugeben und alles gut vermengen.

Die Kartoffelspalten auf ein Backblech geben und für 25-30 Minuten bei 180°C backen.

Je nachdem wozu sie gereicht werden gebe ich noch Kräuter zum Öl.

Zu Fisch: Petersilie und Dill.

Zu Schweinefleisch: Majoran oder Kümmel.

Zu Hähnchen: Paprika und Curry.

Zu Lamm: Rosmarin und Thymian.

Mit einem Dip aus Saurer Sahne und Kräutern kann es auch als Hauptgericht allein gegessen werden.
User avatar
Ozz
 
Posts: 538
Joined: 23 May 2012, 11:01

Re: Der Rezeptethread

Postby Lie » 01 Dec 2013, 12:46

Schoko-Eierlikörtorte
(Familienrezept)

für den Kuchenboden:
80g Butter
100g Zucker
5 Eier, getrennt
1Prise Salz
200g Mandeln, gemahlen
100g Schokolade, gerieben
1 TL Backpulver
2 EL Rum
1 Gläschen Eierlikör

für das Topping:
2 Becher Sahne á 200ml
etwas Zucker
Eierlikör nach Belieben

Zuerst eine Springform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
Eiweiß mit einer Prise Salz in einer hohen Rührschüssel zu festem Eischnee schlagen.
Butter und Zucker in einer anderen Rührschüssel schaumig schlagen. Dann die restlichen Zutaten zugeben und gut verrühren.
⅓ des Eischnees mit dem Rührgerät untermischen, den Rest von Hand vorsichtig unterheben.
Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.
Der Kuchenboden kann auch gut am Tag vorher gebacken werden.
Die Sahne mit etwas Zucker steif schlagen. Etwa ⅔ der Sahne auf dem Kuchenboden verteilen und auch den Rand bedecken. Mit dem Rest Sahne mit dem Sprizbeutel einen Rand auf die Torte spritzen – als Deko, aber insbesondere als Weglaufschutz für den Eierlikör.
Zum Schluss großzügig Eierlikör auf der Torte verteilen.
User avatar
Lie
 
Posts: 156
Joined: 23 May 2012, 12:37

Re: Der Rezeptethread

Postby Mizzy » 04 Dec 2013, 18:43

Roter Früchtepunsch (alkoholfrei)

1/2 l Kirschsaft, Saft von 2 Orangen, Saft von 1 Zitrone, 1/2 l Hagebuttentee, 1 Stuck Zimtstange, 2-3 Nelken, 2 - 3 EL Honig.
Säfte und Tee miteinander erhitzen und mit den Gewürzen 10 Min ziehen lassen, dann abseien. Den Punsch nach Geschmack mit Honig süßen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Der Rezeptethread

Postby Bella » 20 Jan 2014, 00:56

Normaler Kartoffelsalat finde ich langweilig. Wer kann mich mit einem schönen neuen Rezept erfreuen ?
User avatar
Bella
 
Posts: 1070
Joined: 29 May 2012, 13:46

Re: Der Rezeptethread

Postby MANEKINEKO » 20 Jan 2014, 15:36

Wie wärs mal mit einem Wasabi Gurken Kartoffelsalat? Passt hervorragend zu einem Wiener Schnitzel ;)


Zutaten


500 g Kartoffeln festkochend
2 Stück Salatgurken
1 Becher Crème fraîche
2 Stück Limetten
0.5 Gläschen Wasabipaste
4 Stengel Koreander
2 EL Olivenöl
2 Stück Knoblauchzehen
Pfeffer aus der Mühle
Salz


Zubereitung

Die Kartoffeln am Vortag mit Pelle kochen und ruhen lassen. Dann pellen und in kleine Würfel schneiden.
Die Gurken schälen, halbieren und entkernen. Auch diese in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch hacken.
Die Creme Fraiche mit dem Saft aus 1,5 Limetten, Olivenöl und Wasabipaste vermengen, den Knoblauch und den gehackten Koreander dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Kartoffeln und den Gurken vermengen.
User avatar
MANEKINEKO
 
Posts: 357
Joined: 25 May 2012, 10:18

Re: Der Rezeptethread

Postby joko » 20 Jan 2014, 17:39

Mmmh, mein Teller hat sich gerade auf den Weg zu Dir gemacht :-)
User avatar
joko
 
Posts: 238
Joined: 02 Nov 2012, 10:16

Re: Der Rezeptethread

Postby Ambos » 20 Jan 2014, 20:46

Emmentaler Gummelisalat


Er schmeckt einfach immer wieder gut :)

Zutaten für 10 Portionen
2500 g Kartoffeln
n.B. Salz, Pfeffer, Muskat
500 ml Bouillon ( Fleischbrühe, Instant )
1 EL Senf
3 EL Weissweinessig
7 EL Öl
2 Zwiebeln, gehackt
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
Einheiten Zutatenliste

Zubereitung

Kartoffeln in der Schale gar kochen, noch warm schälen und in Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Eine Fleischbrühe zubereiten. Die noch warme Bouillon/Brühe darübergießen und zugedeckt und stehen lassen, bis die Kartoffeln erkaltet sind.

Senf, Essig, Öl und die Zwiebeln zu einer sämigen Soße rühren und unter die Kartoffeln mischen. Petersilie und Schnittlauch hacken und über den Salat geben.

Guten Appetit!
Eine Frau die schweigt, soll man nicht unterbrechen - Mario Adorf
User avatar
Ambos
 
Posts: 1252
Joined: 29 May 2012, 23:40
Location: Luzern

Re: Der Rezeptethread

Postby systemparasite » 21 Jan 2014, 00:33

joko wrote:Mmmh, mein Teller hat sich gerade auf den Weg zu Dir gemacht :-)
Ich hätte noch was vom Süßkartoffelsalat da ;)

1 mittelgroße Süßkartoffel (ca. 250 g), ½ große rote Chilischote, 1 Frühlingszwiebel, ½ Bund frische Minze, Saft von 1 Limette, ¼ TL Salz, ¼ TL Zucker, ½ TL gemahlener Kreuzkümmel, 1 EL neutrales Pflanzenöl, 1 EL geröstete gesalzene Cashewkerne


Die Süßkartoffel schälen, kalt abwaschen, eventuell längs halbieren und mit dem Sparschäler feine Streifen abziehen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken.

Für die Marinade den Limettensaft mit Salz, Zucker, Kreuzkümmel und Öl verrühren. Die Kartoffel- und Chilistreifen, Frühlingszwiebel und Minze dazugeben und unterheben. Den Salat in zwei Schalen verteilen. Die Cashewkerne grob hacken und darüberstreuen.
User avatar
systemparasite
 
Posts: 1331
Joined: 22 May 2012, 19:16
Location: QUT

Re: Der Rezeptethread

Postby xoxo » 21 Jan 2014, 02:25

MANEKINEKO wrote:Wie wärs mal mit einem Wasabi Gurken Kartoffelsalat? Passt hervorragend zu einem Wiener Schnitzel ;)


Zutaten


500 g Kartoffeln festkochend
2 Stück Salatgurken
1 Becher Crème fraîche
2 Stück Limetten
0.5 Gläschen Wasabipaste
4 Stengel Koreander
2 EL Olivenöl
2 Stück Knoblauchzehen
Pfeffer aus der Mühle
Salz


Zubereitung

Die Kartoffeln am Vortag mit Pelle kochen und ruhen lassen. Dann pellen und in kleine Würfel schneiden.
Die Gurken schälen, halbieren und entkernen. Auch diese in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch hacken.
Die Creme Fraiche mit dem Saft aus 1,5 Limetten, Olivenöl und Wasabipaste vermengen, den Knoblauch und den gehackten Koreander dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Kartoffeln und den Gurken vermengen.
Ja, Kartoffelsalatrezepte gibt's nie genug!
Die Gurke zum Kartoffelsalat hört sich gut an. Das wird ausprobiert!
User avatar
xoxo
 
Posts: 224
Joined: 25 May 2012, 17:46

Re: Der Rezeptethread

Postby KYBELINE » 21 Jan 2014, 11:58

Lecker, was gibt es Besseres als ganz frischen, noch warmen Kartoffelsalat?
Dies ist das Rezept von meiner Mutter :)

Zutaten

2 kg festkochende (speckige) Kartoffeln
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
250 ml konzentrierte Fleischbrühe
5 EL Essig
2 EL Öl
Salz
Zucker
frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
etwas Schnittlauch, klein geschnitten

Zubereitung

Kartoffeln in einem großen Topf weich kochen. Abgießen und leicht abkühlen lassen. Noch warm schälen und in feine Scheiben schneiden.
In einer kleinen Schale die heiße Brühe mit Öl, Essig, Salz und etwas Zucker verrühren.
Warme Kartoffelscheiben in eine Salatschüssel geben, mit den Zwiebelstückchen vermischen und mit der warmen Brühe übergießen. Die Kartoffeln müssen noch warm sein, damit sie die Flüssigkeit besser aufsaugen.
5 Minuten stehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn gewünscht mit Schnittlauchröllchen bestreuen und noch warm servieren.
User avatar
KYBELINE
 
Posts: 127
Joined: 19 Jun 2012, 16:43
Location: Lenzerheide

Re: Der Rezeptethread

Postby subkutan » 22 Jan 2014, 14:14

Kartoffelsalat mit Speck und Zwiebeln

Zutaten
800 g festkochende Kartoffeln (gekocht)
200 g Speck / Bacon
1 Zwiebel
3 Stangen Frühlingslauch
50 g Öl
60 g Essig ( z.B. Kräuteressig)
Salz
Pfeffer
Nach dem Fertigstellen durchziehen lassen und gegebenenfalls noch mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

Re: Der Rezeptethread

Postby Falloutboy » 23 Jan 2014, 20:42

Besonders zum Grillen wird dieser Salat gern gegessen.
Kartoffelsalat mit Äpfeln und Speck

Zutaten
2 kg Kartoffeln, klein
1 TL Kräutersalz
250 ml Fleischbrühe
3 Prise Pfeffer
2 Bund Lauchzwiebeln
2 Stk. Äpfel, säuerlich
0,5 kleine Zitrone
200 g Frühstücksspeck-Scheiben
7 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
200 g Schafskäse


1. Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Abgießen, kalt abschrecken und schälen. Nach Wunsch vierteln oder in Scheiben schneiden, in eine Schüssel mit warmer Fleischbrühe geben.
2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden, Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
3. Speck in Streifen schneiden und in 1 EL heißem Öl knusprig auslassen. Lauchzwiebeln zufügen und kurz mitdünsten. Apfelspalten zugeben und ca. 1 Minute ebenfalls mitdünsten. Alles vorsichtig mit den Kartoffeln mischen.
4. Essig mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl mit einem Schneebesen darunter rühren. Vinaigrette über den Kartoffelsalat gießen. Ca. 1 Stunde durchziehen lassen.
5. Kartoffelsalat nochmals kräftig abschmecken und mit zerbröckeltem Schafskäse anrichten.
User avatar
Falloutboy
 
Posts: 332
Joined: 06 Jun 2012, 11:13

Re: Der Rezeptethread

Postby Littlething » 23 Jan 2014, 21:12

xoxo wrote:
MANEKINEKO wrote:Wie wärs mal mit einem Wasabi Gurken Kartoffelsalat? Passt hervorragend zu einem Wiener Schnitzel ;)


Zutaten


500 g Kartoffeln festkochend
2 Stück Salatgurken
1 Becher Crème fraîche
2 Stück Limetten
0.5 Gläschen Wasabipaste
4 Stengel Koreander
2 EL Olivenöl
2 Stück Knoblauchzehen
Pfeffer aus der Mühle
Salz


Zubereitung

Die Kartoffeln am Vortag mit Pelle kochen und ruhen lassen. Dann pellen und in kleine Würfel schneiden.
Die Gurken schälen, halbieren und entkernen. Auch diese in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch hacken.
Die Creme Fraiche mit dem Saft aus 1,5 Limetten, Olivenöl und Wasabipaste vermengen, den Knoblauch und den gehackten Koreander dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Kartoffeln und den Gurken vermengen.
Ja, Kartoffelsalatrezepte gibt's nie genug!
Die Gurke zum Kartoffelsalat hört sich gut an. Das wird ausprobiert!
Ich hab ans Dressing noch etwas Senf hinzu. Vorsicht! Ich habe die Gurken vorher extra etwas gesalzen und gezuckert und das austretende Wasser abgefangen, aber das hat dann letztendlich nicht ausgereicht. Also: Schnell aufessen :)
Ich habe das Teufelchen im Blut, den Engel ganz tief im Herzen ♥ und den absoluten Wahnsinn im Kopf! ;)
User avatar
Littlething
 
Posts: 1042
Joined: 23 May 2012, 11:53

Re: Der Rezeptethread

Postby Ozz » 28 Jan 2014, 17:28

Ungarischer Kartoffelsalat

Zutaten (für 4 Portionen)
1000 g Kartoffeln
160 g ungarische Salami
200 g Zwiebeln
300 g Paprika bunt gemischt
1 Knoblauchzehe
1 Dose Kidney-Bohnen
250 ml warme Fleischbrühe
1 El Essig
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung
Die Kartoffeln mit Salz kochen, etwas auskühlen lassen, nach dem Schälen in Scheiben schneiden. Salami, Zwiebeln und Paprikaschoten in dünne Streifen schneiden. Bohnen abtropfen.
In einer beschichteten Pfanne Salami nicht zu heiß anbraten, so dass Fett ausläuft. Salami aus der Pfanne nehmen und im Fett Zwiebeln, Paprika und Knoblauch dünsten. Dann alles mit den Kartoffelscheiben mischen.
Paprikapulver, Knoblauch, Pfeffer, Salz sowie Essig mit der Brühe gut vermischen. Warm über den Salat gießen und gut durchmengen, abschmecken. Ca. 1 Stunde ziehen lassen.
User avatar
Ozz
 
Posts: 538
Joined: 23 May 2012, 11:01

Re: Der Rezeptethread

Postby Travis » 30 Jan 2014, 17:50

STEIRISCHER KARTOFFELSALAT
Zutaten:
Kartoffeln gekocht
Zwiebeln
Apfelessig
Salz, Pfeffer
Kürbiskernöl

Zubereitung:
Frisch gekochte Kartoffeln blättrig schneiden. Zwiebeln hacken, mit Essig, Salz, Pfeffer und schließlich mit Kürbiskernöl die noch warmen Kartoffeln marinieren.
User avatar
Travis
 
Posts: 1258
Joined: 05 Jun 2012, 09:36

Re: Der Rezeptethread

Postby Mizzy » 07 Feb 2014, 11:03

Rosenkohl-Püree
2 Portionen

400 g Rosenkohl
Salz
ca. 100 ml Sahne
ca. 100 ml Milch
Pfeffer, Muskat, Piment d'Espelette

Rosenkohl putzen und vierteln, in Salzwasser fast gar kochen. Abgießen. Milch und Sahne erhitzen, Rosenkohl zugeben und mit dem Pürierstab kurz und nicht sehr fein pürieren. Mit Pfeffer, Muskat und kräftig mit Piment abschmecken.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Der Rezeptethread

Postby Bella » 08 Feb 2014, 10:44

Kommt sofort auf die Nachkochliste!
Und zwar ziemlich weit vorne ;-)
User avatar
Bella
 
Posts: 1070
Joined: 29 May 2012, 13:46

Re: Der Rezeptethread

Postby Travis » 19 Feb 2014, 20:01

Spaghetti all'amatriciana

Zutaten:
Für 2 Portionen
150 g Pancetta (oder durchwachsener Speck)
1 Gemüsezwiebel
2 El Olivenöl
1 Dose Pizzatomaten
Salz
Pfeffer
getrocknete Chilischote
250 g Spaghetti
1 El gehackte glatte Petersilie

Zubereitung

1. 150 g Pancetta oder durchwachsenen Speck fein würfeln.1 Gemüsezwiebel würfeln. 2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, Pancetta und Zwiebeln darin zusammen bei mittlerer Hitze unter Rühren braun anbraten.

2. 1 Dose Pizzatomaten (400 g EW) dazugeben, 15 Min. bei milder Hitze unter Rühren kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas getrockneter Chilischote würzen. 250 g Spaghetti nach Packungsanweisung garen, abgießen und abtropfen lassen.

3. 1 EL glatte Petersilie unter die Sauce geben und mit den Spaghetti servieren.
User avatar
Travis
 
Posts: 1258
Joined: 05 Jun 2012, 09:36

Re: Der Rezeptethread

Postby Mizzy » 28 Feb 2014, 11:16

Kaiserschmarren vom Bergkäse mit Apfel-Walnuss-Salat

Zutaten:
Salz, Pfeffer
0.1 kg Bergkäse
0.08 kg Butter
4 Eier
80 g Mehl
125 ml Milch

Eier trennen. Milch, Mehl, Dotter, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren, Käse einrühren. Eiklar cremig schlagen und unterheben.
Butter in einer Pfanne erhitzen, Teig eingießen, kurz anbacken und im vorgeheizten Rohr bei 160 °C ca. 10-12 Minuten fertig backen.
Schmarren wenden, in Stücke teilen, auf Tellern anrichten und nach Wunsch mit geriebenem Käse bestreuen.

Dazu passt:
Apfel-Walnuss-Salat

1 Apfel (Granny Smith), 1 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Walnüsse (gehackt)

Apfel halbieren, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Mit Öl und Zitronensaft marinieren, mit Walnüssen bestreuen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Der Rezeptethread

Postby Mina » 28 Feb 2014, 11:54

Klingt köstlich. Diese Variante muss ich doch glatt mal ausprobieren!! Für wieviele Personen reicht dieses Rezept?
User avatar
Mina
 
Posts: 132
Joined: 28 May 2012, 12:33

Re: Der Rezeptethread

Postby Mizzy » 28 Feb 2014, 18:09

Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Rezepte immer auf 4 Personen.
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Der Rezeptethread

Postby xoxo » 28 Feb 2014, 18:31

Für vier Personen find ich die meisten Rezepte auf jeden Fall zu wenig für einen "normalen Esser".
Klar manchmal bleibt auch mal was übrig und dann hat man noch was am nächsten Tag oder für ein zweites Essen am nächsten Tag.
User avatar
xoxo
 
Posts: 224
Joined: 25 May 2012, 17:46

Re: Der Rezeptethread

Postby subkutan » 19 Mar 2014, 16:06

Selbstgemachtes Bärlauch Pesto



Zutaten
100 g Bärlauch
100 g Pinienkerne
100 ml Olivenöl
50 g Käse Pecorino, oder Parmesan
1 Zitrone (Saft)
1 TL Salz
Prise Pfeffer

Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Öl) leicht braun rösten.
Den Bärlauch waschen, trocknen und grob zerschneiden.
Parmesan mit einer Reibe fein reiben.
Den Bärlauch in einem Zerkleinerer impulsartig klein hacken.
Pinienkerne und den Parmesan hinzufügen und weiter mixen.
Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen und so lange mixen bis eine cremige Masse entsteht.
In ein Schraubglas füllen und mit etwas Olivenöl begießen.
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

Re: Der Rezeptethread

Postby Mizzy » 21 Mar 2014, 15:28

Bärlauchknödel

150 g Bärlauch
Salz
700 g Topfen
100 g Butter
200 g Semmelbrösel
3 Eier
2 Dotter
Pfeffer
Salz
2 Knoblauchzehen, gepresst

Kürbiskernbutter
180 g Butter
300 g Kürbiskerne
Salz

Bärlauch waschen und in Salzwasser blanchieren.
In kaltem Wasser abschrecken, gut ausdrücken und dann fein schneiden. Topfen mit Bärlauch, handwarmer Butter und allen anderen Knödelzutaten vermengen. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und rasten lassen, damit die Masse gut formbar wird. Knödel formen und ca. 12 Minuten in siedendem Salzwasser kochen.

Butter in einer Pfanne schmelzen, Kürbiskerne darin rösten und Salzen. Die gekochten Knödel in der Kürbisbutter wälzen und anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!
User avatar
Mizzy
 
Posts: 822
Joined: 22 May 2012, 18:31

Re: Der Rezeptethread

Postby subkutan » 26 Mar 2014, 13:54

Rezept für Flammkuchen:


TEIG
300 Gramm Mehl
200 ml Wasser; lauwarm
5 Gramm Frische Hefe
1 Teel. Salz

BELAG
1 Becher Creme fraiche
5 mittelgroße Zwiebeln
150 g Durchwachsener Speck oder Bacon
Salz
Pfeffer
Muskatnus

Für den Hefeteig die Hefe in dem Wasser auflösen (entfällt bei Verwendung von Trockenhefe). Mit dem Mehl und dem Salz zu einem Teig verkneten bis er sich gut vom Schüsselrand löst. Zur Kugelformen und abgedeckt gehen lassen bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. (je nach Temperatur, ca. eine Stunde)

Den Teig in zwei Teile teilen und jeweils rund ausrollen. Sehr dünn bitte! Den Rand ca. 1 cm nach innen einschlagen und den Fladen dann wenden, so dass der eingeschlagene Rand unten liegt.

Creme fraiche auf dem Boden verstreichen. Zwiebeln dünn hobeln und auf dem Fladen dünn verteilen. Speck sehr fein würfeln und auf den Zwiebeln verteilen. Salzen, Pfeffern und nach Geschmack Muskatnuss drüber reiben.

Backzeit: 10-15 Min. bei 250°C (unbedingt vorheizen!)
Mach das Heute immer zum wertvollsten, was du hast. Denn das Heute kehrt niemals wieder.
Image
User avatar
subkutan
 
Posts: 951
Joined: 22 May 2012, 09:50

PreviousNext

Return to Off-Topic

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron